Seminare

Die Durchführung von Vorträgen und Seminaren gehört ebenfalls zu meinem Leistungsspektrum.

 

Gerne stimme ich mit Ihnen den Inhalt und Verlauf einer Veranstaltung zu den Themen Bauablaufplanung und Bauablaufstörungen individuell ab.

 

Je nach Bedarf werden die Seminare zeitlich und

räumlich auf Ihre Vorstellungen zugeschnitten.

 

Kommen Sie auf mich zu!

Anspruchsgrundlagen

Bei Mehrvergütungsforderungen ist exakt zwischen den verschiedenen rechtlichen Anspruchsgrundlagen zu unterscheiden.

 

 

Ausgehend von den rechtlichen Grundlagen und der aktuellen Rechtsprechung werden die Anforderungen, eine strukturierte Vorgehensweise bis zur Berechnung der Mehrvergütung anhand von Beispielen erläutert.

Bauablaufplanung

Wie geht man effizient und richtig bei der Erstellung eines Bauablaufplanes vor?

 

 

 

In einem kompakten Seminar werden die notwendigen Grundlagen sowie Schritt für Schritt die praktische Umsetzung anhand der üblichen Branchen-Software (MS Project, Power Project) erläutert.

Urkalkulation

Wie ist eine gängige Urkalkulation aufgebaut und welche Informationen können abgeleitet werden?

Welche Aussagen ergeben sich aus den EFB-Preisblättern?

 

Schrittweise Erläuterungen und Berechnungsbeispiele zeigen die Zusammenhänge auf und verdeutlichen die eingeschränkte Aussagefähigkeit dieser Unterlagen.

Dokumentation

Was ist bei der Erstellung der Baustellenunterlagen und der Führung des Schriftverkehrs zu beachten?

 

 

Erläuterungen und Hinweise werden zu Bautagesberichten, Behinderungsanzeigen, Bedeckenanzeigen und Mehrkostenanzeigen gegeben.

Baufachpersonal

Möchten Sie, dass Ihr Baufachpersonal wie Vorarbeiter und Poliere hinsichtlich der Führung des Bautagesberichtes geschult werden soll?

 

Dafür biete ich ein auf das Baufachpersonal abgestimmtes Seminar an, in dem die Teilnehmer neben der hohen Bedeutung des Bautagebuches vor allem praktische Hinweise zur Umsetzung erfahren.

Bauleitung

Ihr Bauleitungspersonal soll zu dem Themenkomplex gestörter Bauablauf auf den neusten Stand gebracht werden?

 

 

Ich biete Ihnen ein Seminar an, dass umfassend die Themen Anspruchsgrundlage, Dokumentation und Nachtragserstellung behandelt. Die theoretischen Grundlagen werden dabei stets an Beispielen aus der Praxis veranschaulicht.

Bauüberwachung

Ihre Bauüberwachung soll in die Lage versetzt werden, Forderungen aus einem gestörtem Bauablauf zu prüfen?

 

 

Auch hierfür biete ich ein passendes Seminar an, das neben den Grundlagen vor allem die verschiedenen Möglichkeiten der Prüfung dem Inhalt aber auch der Höhe nach behandelt.

Bauablaufbezogene Darstellung

Eingetretene Störungen und Behinderungen sind bauablaufbezogen darzustellen, um die Auswirkungen so genau als möglich ableiten zu können.

 

 

In einem Seminar werden Lösungsmöglichkeiten für die Überlagerung des ursprünglich geplanten Bauablaufs mit dem tatsäclichen Bauabauf unter Berücksichtigung des zeitlichen Verlaufs von Störungen und Behinderungen aufgezeigt.

Störungsmodifizierung des Bauablaufs

Die chronologische und inhaltsbezogene Modifizierung des ursprünglich geplanten Bauablaufs mit eingetretenen Störungen ist eine wichtigster Bestandteile des Vortrages zum gestörtem Bauablauf.

 

Anhand von Beispielen wird in einem Seminar schrittweise erklärt, wie man auf Basis des Soll0-Bauablaufplans eine störungsmodifizierte Fortschreibung erstellt.

Berechnung der Mehrvergütung

Die möglichen rechtlichen Anspruchsgrundlagen erfordern ein unterschiedliches Vorgehen bei der Berechnung der Mehrvergütung.

 

 

 

Ob Annahmeverzug, Änderung des Bauentwurfes oder verspätete Vergabe - übersichtlich werden die notwendigen Berechnungsschritte dargelegt. 

Individuelle Schwerpunkte

In einem Seminar sollten weitere Schwerpunkt gesetzt und erläutert werden?

 

 

 

 

Diese können auf Anfrage in den Seminarablauf integriert werden.

Telefon

+49 0351 85 09 52 77+49 0351 85 09 52 77

Email

info@md-ingenieur-consulting.de

Anschrift

Südhöhe 39, 01217 Dresden

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) md Ingenieur Consulting