Elektronisches Bautagebuch Cosimo

Im Rahmen meiner Tätigkeit habe ich immer wieder Einblicke in Abläufe auf einer Baustelle. Die Bauausführung erfolgt mit oftmals mit moderner Technik und hochspezialiserten technologischen Verfahren.

 

Andere täglich notwendige Arbeiten, die nicht unmittelbar zur Bautätigkeit zählen, werden aber oftmals vernachlässigt.

 

Dazu gehören die Bautagesberichte, die oftmals mit unflexiblen Excelvorlagen oder teilweise noch komplett handschriftlich mit Durchschlag geführt werden.

 

Gerade die Bautagesberichte sind im Hinblick auf die geforderte Nachweisführung bei gestörtem Bauablauf von unschätzbaren Wert, da sie die einzigen Dokumente darstellen, die den tatsächlichen Bauablauf wiedergeben. Umso wichtiger ist, dass die Bautagesberichte sorgfältig und aussagekräftig erstellt werden.

 

Broschüre Cosimo [pdf]

 

Schnell und einfach

Der Bautagesbericht sollte schnell und einfach erstellbar sein, so dass Mitarbeiter in einem elektronisch geführten Bautagesbericht einen Vorteil und Mehrwert sehen.

Aussagefähigkeit

Bei der Erstellung der Bauatgesberichte sollten genaue Daten über den Ressourceneinsatz, die ausgeführten Leistungen und über eingetretene Störungen erfasst werden.

Auswertung

Die erhobenen Daten sollten einfach und schnell auswertbar sein, so dass diese zum Beispiel als Grundlage für Mehrvergütungsansprüche verwendet werden können.

Controlling

Genau erfasste Daten des tatsächlichen Bauablaufs bilden die perfekte Grundlage für das Controling: z.B. für die Kalkulation, die Ressourcennutzung oder den Bauablauf.

Mit wenigen Eingaben alles erfassen

Personal

Grundlage der Eingabe von eingesetztem Personal ist eine Personalstammliste, die individuell angelegt werden kann. Grundsätzlich wird zwischen Bauleitung, Eigenpersonal, Leihpersonal und Nachunternehmer Personal unterschieden.

 

Für jeden Bautag kann aus dieser Stammliste das eingesetzte Personal ausgewählt und mit der zugehörigen Arbeitszeit übernommen werden oder man kopiert Einträge aus vorherigen Bautagesberichten.

 

Darüber hinaus können dem eingesetzen Personal weitere Eigenschaften wie Fahrzeiten, Stillstandszeiten und Zeiten mit Minderleistung zugeordnet werden.

 

Geräte

Grundlage der Eingabe von eingesetzten Geräten ist eine Gerätestammliste, die individuell angelegt werden kann und grundsätzlich zwischen Eigengeräten, Mietgeräten und Fremdgeräten unterscheidet.

 

Für jeden Bautag können aus einer Liste die eingesetzten Geräte ausgewählt und mit der zugehörigen Gerätezeit übernommen werden. Es besteht auch die Möglichkeit, Eingaben aus anderen Bautagesberichten zu übernehmen.

 

Darüber hinaus können den eingesetzen Geräten weitere Eigenschaften wie Stillstandszeiten und Zeiten mit Minderleistung zugeordnet werden.

Leistungen

Dem erfassen der ausgeführten Leistungen kommt ein ganz zentrale Rolle zu. Mit ihnen wird der tatsächliche Bauablauf festgehalten.

 

Für jeden Bautag kann eine ausgeführte Leistung im Freitext eingegeben werden. Dies stellt die einfachste Eingabevariante dar.

 

Optional kann für die ausgeführte Leistung angegeben werden, ob es sich um eine Vertragsleistung, eine außervertragliche Leistung oder um eine Regieleistung handelt. Ebenfalls kann die Leistung einem Vorgang des Bauablaufplans zugeordnet werden.

Leistung und Ressourcen

Jeder eingegeben Leistung kann optional hinzugefügt werden, mit welchem Personal- und Geräteeinsatz die Ausführung erfolgte.

 

Und das macht den Unterschied aus! Mit nur 2 weiteren Eingaben qualifizieren Sie Ihren Bautagesbericht zu einer Grundlage für eine qualifizierte Auswertung.

 

Welche Leistung hat welche Ressourcen in welchem Unfang und mit welcher Dauer in Anspruch genommen - Basis für eine perfekte Terminüberwachung und Arbeitsvorbereitung.

 

Und im Streitfall ist damit dokumentiert, welche Ressourcen tatsächlich zum Einsatz kamen und auch im Falle einer Bauablaufstörung unmittelbar betroffen waren.

Störungen

Treten Störungen im Bauablauf ein, so muss schnell und richtig gehandelt werden. Hierzu gehört nicht nur die unverzüglichen Anzeige gegenüber dem Bauherren, sondern auch die Erstellung einer aussagekräftigen Dokumentation als Grundlage für die Durchsetzung von Ansprüchen.

 

So sollte ebenfalls unverzüglich damit begonnen werden, genau zu notieren wann, welche Störung eintrat, welche Leistungen und welche Ressourcen davon betroffen waren und wie darauf reagiert wurde:

  • Zeitpunkt
  • Ursachen
  • Auswirkung
  • Maßnahme

Sonstige Einträge

Dokumentieren Sie alle sonstigen Ereignisse, die bei der Bauausführung eingetreten sind.

 

Dazu können beliebige Kategorien, wie z.B.:

  • Abnahmen
  • Anordnungen
  • Aufmaße
  • Besucher
  • Materialanlieferungen
  • usw.

angelegt werden, damit eine spätere schnelle Auswertung möglich ist.

Die Beschreibung des Ereignisses erfolgt im Freitext.

Interne  Einträge

Dokumentieren Sie alle interne Ereignisse, die bei der Bauausführung eingetreten sind.

 

Dazu können beliebige Kategorien, wie z.B.:

  • Eigenstörung
  • Mängel
  • usw.

angelegt werden, damit eine spätere schnelle Auswertung möglich ist. Die internen Einträge sind nicht Teil des Bautagesberichtes, sondern dienen ausschließlich der eigenen Dokumentation.

Fotos

Auf jeder Baustelle werden unzählige Fotos gemacht, mit der Digitalkamera oder dem Smartphone.

 

Eine zentrale und strukturierte Ablage der Baustellenfotos erfolgt jedoch nur in seltenen Fällen, was das spätere Auffinden und Heraussuchen zeitraubend oder gar unmöglich macht.

 

Darum sollten die angefertigten Baustellenfotos direkt mit dem Bautagesbericht abgelegt und zentral gespeichert werden.

 

Im Handumdrehen entsteht für jede Baustelle damit eine Fotodokumentation.

Auswertung und Ausgabe

Alle Einträge aus den Bautagesberichten oder Störungen können ausgewertet und ausgegeben werden.

 

Hierzu können die eingebenen Daten nach verschiedensten Kriterien, wie

  • Zeitraum
  • Personaltypen
  • Gerätetypen
  • Störungsereignisse
  • usw.

ausgewählt und in Tabellen oder Grafken dargestellt werden. Auch können alle Daten z.B. nach Excel ausgebenen werden.

 

Haben Sie Interesse?

Gerne stelle ich Ihnen die Möglichkeiten und Vorteile von Cosimo in einem persönlichen Gespräch vor.

Die aktuellste Version von Cosimo finden Sie in den Downloads.

Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) md Ingenieur Consulting - Telefon: +49 0351 85 09 52 77 - Email: info@md-ingenieur-consulting.de - Anschrift: Südhöhe 39, 01217 Dresden